Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Festival gegen Rechts in Dorenas-World
#1
Dorenas Grid plant ein "Festival gegen Rechts". Der Arbeitstitel ist nicht verhandelbar. Ich zitiere aus dem Aufruf von Anachron Young , erschienen am 31.08.18 im Forum Gridtalk

(31.08.2018, 17:31)Anachron schrieb:
Es ist an der Zeit
Unter diesem Arbeitstitel planen wir in Dorenas-World ein
Festival gegen Rechts
Ort, Zeitraum, Teilnehmer etc. sind bisher noch nicht festgelegt.

Wer hat Interesse zu diesem Event etwas beizutragen?

Gesucht werden:
DJs oder DJanes / Live-Musikauftritte / Lesungen / Helfer bei der Organisation

Interessenten melden sich bitte hier im Forum (gern IM) oder Inworld bei:
Anachron Young / Bogus Curry / Dorena Verne

Ich finde es angesichts der jüngsten Entwicklungen wichtig, etwas gegen rechte Gewalt und Hetze zu unternehmen. Mir pesönlich ist "gegen Rechts" zu ungenau, aber wer sich davon nicht schrecken lässt, ist herzlich eingeladen, die entsprechenden Damen und Herren zu kontaktieren. Wenn man "dorenas-world.de:8002:Landing" in die Map eingibt, gelangt man dorthin.

LG, Otto
Ich habe noch nie im Leben etwas Gescheites gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
}
Thanks given by:
#2
Und wann kommt das Festival gegen Links ???

Es ist eine Schande, was in Chemnitz abgeht.
Ein Mensch wird getötet und normal denkende Menschen machen ihrer Empörung Luft.
Und was machen die gewalt-bereiten Linken daraus???? Eine Party mit bekifften gröhlenden Bands mit Aufruf zur Gewalt.
Kleiner Textauszug:" querschnittsgelähmt von meiner Klatsche" und " Ich ramme die Messerklinge in die journalistische Fresse".

https://www.youtube.com/watch?v=N51472IZ...e=youtu.be

Damit unternehmen die was gegen Hetze????
Dem Verfassungsschutz liegen "keine belastbaren Informationen darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden haben"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/po...li=BBqg6Q9

Das alles ist nichts anderes als links-radikale Volksverhetzung.
Noch menschenverachtender geht es nun wirklich nicht mehr.

Mein Beleid gilt dem getöteten Daniel und seiner Familie.
}
Thanks given by:
#3
Niemand hat den rechten Pöbel gebeten, durch die Straßen zu ziehen und im Namen des Getöteten jeden zusammenzuschlagen, der ausländisch aussieht. Ein Deutschkubaner stirbt und ein Deutschbulgare wird verkloppt - wo ist da bitte der Sinn?

Rechtsextreme Straftaten 2016: 23.555 (1 Todesopfer)
Linksextreme Straftaten 2016: 1702
Politisch motivierte Straftaten von Ausländern 2016: 3372 (meist kurdisch/türkische Konflikte)
Sonstige politisch motivierte Kriminalität 2016: 5233
Ich habe noch nie im Leben etwas Gescheites gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
}
Thanks given by:
#4
Straftaten in Sachsen.......... oder in ganz D.?
Quelle?
}
Thanks given by:
#5
Das sind die Zahlen von Deutschland für 2016. Die Zahlen stehen in der PMK-Bilanz (Politisch Motivierte Kriminalität) und der Tagesspiegel hat u.a. darüber berichtet:
https://www.tagesspiegel.de/politik/viel...09672.html

Ein Songtext gegen Journalisten fällt unter künstlerische Freiheit und freie Meinungsäußerung, in dem von dir verlinkten Artikel wird aber darauf hingewiesen, dass es im Rahmen rechter Kundgebungen nach dem Tod von Daniel zu Angriffen gegen Journalisten durch Rechtsextreme kam. Das ist dann eine Straftat, ein Songtext nicht unbedingt, er müsste verfassungsfeindlich sein.
Ich habe noch nie im Leben etwas Gescheites gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
}
Thanks given by:
#6
Jetzt haben wir aber 2018 und die Straftaten sind enorm gestiegen.
Unter anderem auch die der ultra-linken ( z.B. in Hamburg) und die Straftaten von *Flüchtlingen  ( Mord, Körperverltzung, Vergewaltigung)
Das wird immer gerne unter den Tisch gekehrt.

Und ich rede jetzt keinesfalls von PKM !!!!!
}
Thanks given by:
#7
PKM war ein Tippfehler, habe ich grade verbessert.

Die Zahlen von 2018 liegen natürlich noch nicht vor, aber dass linke Gewalt enorm gestiegen sei, wäre mir neu. Die Staftaten von Asylsuchenden sind tatsächlich gestiegen, vor allem im Bereich Asylmissbrauch. Da sind sie Spitzenreiter, da es Deutschen unendlich schwer fällt, in Deutschland Asyl zu missbrauchen.
Insgesamt ging der Anteil von Ausländern (Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit inklusive besoffener Touristen aus London) an Kriminaldelikten 2017 um etwa 10% zurück, die linken Gewalttaten stiegen um 15,6%, die rechten sanken um 16,9%, dabei ging es hauptsachlich um Gewalttaten gegen Polizisten (bei Demos).
Das sind aber normale Schwankungen, so ist der Besitz von Kinderpornografie um 14% gestiegen, ohne dass es "normal denkende Menschen" aufregen würde, und nächstes Jahr ist es vermutlich wieder anders.
Die Rechten sind trotzdem immer noch mit über 20.000 politisch motivierten Delikten vorne.

Übrigens möchte ich hier keine politische Debatte vom Zaun brechen, sondern darauf hinweisen, dass dieses Festival stattfindet, es gibt auch schon feste Termine. (Zitate gekürzt)

(03.09.2018, 16:06)Anachron schrieb: Termine:
  • Freitag den 21.9 20:00 Uhr
    Bildet das Rock-House in Nihilon unter dem Motto
    "Es ist an der Zeit - Laut zu werden!"
    die Auftaktveranstaltung (Musiksendung - via Radio Rote Dora)
  • Samstag 22.9. 20:00 Uhr
    Ist der Kueperpunk zu Gast auf der Bühne in Landing (Vortrag - via Voice)
  • Samstag 22.9. 21:00 Uhr
    Begrüssen wir Wolem Wobbit auf der Bühne in Landing (Blues Live - via Radio Rote Dora)
  • Sonntag 23.9. 20:00 Uhr
    Liest Rubeus Helgerud auf der Bühne in Landing Texte v. Wolfgang Borchert u.A. (Vortrag - via Voice)
  • Sonntag 23.9. 21:00 Uhr
    JohnWinston Vandyke Live Konzert Rock, Pop & Blues auf der Bühne in Landing (via Radio-Rote-Dora*)

(07.09.2018, 07:02)Anachron schrieb: Kleiner Update:
Am Mi. den 19. wird Bogus die GridTalk-Party ebenfalls unter das Motto des Festivals stellen. (...) doch entsteht dadurch am Do. den 20.  eine Lücke im Ablauf, da Roger Paul Loon nun doch leider wegen terminlicher Probleme nicht teilnehmen kann.
Findet sich vielleicht kurzfristig noch jemand, der diese Lücke im Ablauf füllen möchte? Die Betonung liegt hier auf "kurzfristig" (...)
Ich habe noch nie im Leben etwas Gescheites gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
}
Thanks given by:
#8
Macht von mir aus Festivals gegen Links und Rechts. Ich werde zu keinem dieser Festivals gehen. Wenn ich meinen Ava zu Musik wackeln lasse, ist das weit entfernt von einem politischen Statement. Ein Pixel-Festival hat null Außenwirkung, hilft niemandem. Wenn ich was verändern will, wenn ich Flagge zeigen will, muss ich das öffentlich in RL machen, mit richtigem Körper und Namen. Zum Glück leben wir in einer Demokratie, wo man das tun kann.
Also macht das.
Ich möchte darauf hinweisen, dass der Youtubebeitrag, den Sylvia hier anführt, vom AFDler Kaufmann erstellt wurde. Mehr schreibe ich dazu nicht, das spricht für sich selbst.
Gruß Loru
Ich habe keine Signatur
}
Thanks given by: Marina Baer , Achim , Dina , Otto vonOtter , Manni
#9
Liebe Loru,
Ich bin im Virtuellen nicht großartig anders als im Realen, ich nehme nur mehr Rücksicht darauf, dass die meisten hier ihre Freizeit genießen und keine politischen Debatten führen wollen. Aber immer, wenn ich meinen behinderten Freund selbst behandeln muss, weil er Angst vor den "Euthanasieschwestern" im Krankenhaus hat, wird mir bewusst, wo wir heute in Deutschland schon wieder stehen. Wieso schieben Behinderte Paranoia, dass man ihnen im Krankenhaus ein Kissen ins Gesicht drückt, weil sie "unwertes Leben" sind? Wir haben zwei Bekannte, die im Krankenhaus an ungeklärter Ursache verstarben. Eingeliefert wurden sie wegen Bagatellerkrankungen. Ich bin also Doktor Google, habe schon Spritzen gegeben, Abzesse geöffnet und vernäht und alles mögliche getan, was ein Mensch ohne medizinische Vorbildung einfach niemals tun sollte, weil mein Freund Angst hat, dass die Nazis ihn umbringen. Und die Angst kommt nicht von ungefähr, sondern das Pflegepersonal plaudert munter darüber, wen sie wählen. Ich habe jetzt die Schnauze voll, ich will MEIN Deutschland zurück. Das coole, tolerante und kreative Deutschland mit Platz für jeden.

LG
Ich habe noch nie im Leben etwas Gescheites gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
}
Thanks given by:
#10
- Nix -

Ich lass es lieber sein. Politik hat nix in OpenSim zu suchen.
Sorry, das ich mich dazu hab hinreißen lassen, doch etwas zu schreiben...
}
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste