Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bento Avatare selbst animieren
#1
Hallo zusammen,


wer eigene Animationen erstellen will, für den gab es schon lange das relative einfach zu bedienende Tool QAvimator.
Es ist kostenlos und schlicht, reicht aber für viele Anwendungsfälle.

Der Download war nur lange Zeit nicht mehr beim Ersteller verfügbar.

Nun habe ich eine aktualisierte Version gefunden, die auch zusätzlich BENTO geriggte Avatrae unterstützt.

https://bitbucket.org/QAvimator_Team/qav...downloads/

Ich werde bei Gelegenheit eine Anleitung dafür schreiben, wie das Tool zu bedienen ist.
Ebenso braucht es eine Anleitung wie der Upload in Opensim problemlos klappt.

Sorry das meine Zeit das momentan nicht hergibt, 

Vorab nur kurz diese grundlegende Info:

Eine Animation besteht (immer) aus 3 Teilen.

Der erste Frame ist die T-Pose, die nicht angezeigt wird, ebenso ist der letzte Frame der Animation die gleiche T-Pose.

Die Frames dazwischen enthalten die eigentliche Animation.

Hier ist es auch empfehlenswert den 2. Frame und den Vorletzten gleich zu gestalten.

So kann man dann eine Wiedergabeschleife vom 2. bis vorletzten ohne Störungen endlos abspielen.

Klappt das in QAvimator, so gehts an den Upload im Viewer. (Bauen- Hochladen- Animation)

Hier sind folgende Einstellungen nun wichtig:

Priorität:  zulässige Werte 1 bis 4. Wobei 4 ist die Höchste Prio ist. Werden mehrere Posen gleichzeitig abgespielt setzt sich die höchste Prio durch.

Anwendung: Prio 3 Stehen und Prio4 Glas heben und trinken. Ergebnis: Der stehende Avatar trinkt zwischendurch.

Die anderen Datenfelder: Schleife- wird genutzt wenn die Animation mehr als einmal in Folge abgespielt werden soll. Dann müssen die Animationen aber auch so erstellt werden.


Ein (frame) - in meinem Beispliel: 1.    dies ist die nicht in der Schleife liegende Einführungs Sequenz. Minimal ist dies der 1. Frame der T-Pose.

Aus (frame) - in meinem Beispiel: wird von dem angezeigten Wert eines abgezogen. Also N-1, für die T-Pose am Ende

Der Rest kann so belassen werden.


Mit dem Kamera Knopf kann man die Sequenz vorschauen- und falls sie ruckt in QAvimator verbessern.

Probiert erst was Einfaches aus: Zum Beispiel nur Kopf Nicken.

Was manchmal zum Fehler führt, ist wenn Gelenken kein Start und Endwert zugewiesen wird. 
Dann ergeben sich Situationen wo die falsche vorangehende Posen zu Verrenkungen des Bodys führen weil Zufallswerte abgespielt werden.

Also immer schön alles am Anfang initialisieren, und am Ende auf den Wert zurückstellen.


Viel Spaß beim Testen


Tron



Link zur Doku: https://bitbucket.org/QAvimator_Team/qav.../wiki/Home

Link zum download:  https://bitbucket.org/QAvimator_Team/qav...downloads/
Antworten }
Thanks given by: Achim , Alex Salamander , Dina


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste