Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Geschichte eines Fiaskos - oder: Wie man sich bei Lag besser verhalten könnte
#1
Es sollte ein toller Abend werden,
doch der fiel am Ende leider aus.
Die Besucher hatten so lang zu meckern,
bis schließlich die Hauptperson nahm Reissaus!

So in etwa kann man zusammenfassen, was heute passiert ist.



Ich will an dieser Stelle auch gar nicht weiter darauf rumreiten, wie sehr ich mich heute abend für einige Leute fremdgeschämt habe. Weil ihnen überflüssige bis schlicht unwahre Kommentare über Lagursachen und - wirkung wichtiger als das geplante Fest gewesen sind.

Oder hatte vielleicht doch irgendjemand mal an die beiden Hauptpersonen des heutigen Abends gedacht? Ich rede von den beiden, die eingeladen hatten um einen wunderschönen Moment mit ihnen zu teilen. Keiner hat auch nur ein einziges Mal gefragt, wie es den beiden mit der Situation geht. Entweder wurde nörgelt, dass alles sooo schlecht rezzt oder dem Gridowner wurden "gute" Ratschläge erteilt. Wie elend müssen sich unsere beiden Hauptpersonen dabei gefühlt haben??? Besonders da einer von beiden selbst hart mit dem Lag zu kämpfen hatte ....

Für die beiden - und alle weiteren Gastgeber eines Events (egal ob privat oder öffentlich) - möchte ich hiermit um deutlich mehr Toleranz in Zukunft bitten!!!

Wer auf einer privaten "Wohnregion" eine Feier ausrichtet, hat bautechnisch nicht die besten Vorraussetzungen für eine lagfreie Veranstaltung,
A B E R :


Jeder Gast kann etwas zur Lagreduzierung beitragen!!!

1. An einer Hochzeit müssen nur 2 Avatare wirklich, wirklich, wirklich gut aussehen: das sind die Braut und der Bräutigam!
Die Gäste müssen zwar nicht gleich in Sack und Asche zu erscheinen, aber sollte doch jeder einzelne sein Outfit vorab auf Komplexität und Skriptlast überprüfen (sofern Skripte nicht ohnehin auf der Veranstaltungsregion gesperrt worden sind). Wichtig sind möglichst wenig Skripte, die dauernd etwas tun, wie Radar-HUDs (die permanent die Region scannen) und AO-HUDs, die man beide komplett weglassen kann und auf die Optionen im Viewer zurückgreifen kann (Der Viewer-Radar ist schon komplett funktionsfähig und seine AO bekommt man ganz simple in den Viewer, indem man sie rezzt, öffnet, die enthaltenen Animationen PLUS Notecard ins Inventar kopiert und anschließend die Notecard in das kleine Bearbeitungsfenster der Viewer-AO zieht. Alles weitere passiert von ganz alleine^^)
Wer gerne partikelt, sollte nicht unbedingt ein ganzes Arsenal an Party-Poofern mit sich herumschleppen, die alle einen aktiven Chat-Listener beinhalten. Besser wäre es, die Poofer durch einfaches Anklicken aktivieren zu können als über Chatkommando.

2. Es ist hilfreich, die Veranstaltungsregion schon ein paar Stunden vorher alleine kurz aufzusuchen, um alle Objekte vorab in den Viewer-Cache geladen zu bekommen (wer generell zu TP-Schwierigkeiten neigt und öfter Cache leert, sollte dies VOR diesem Besuch tun und danach nicht mehr). Am besten erfolgt dieser Besuch auch gleich in dem geplanten (Mesh-)Outfit, damit diese ihrerseits vorab im Grid bzw. der Region gecacht werden. Das ist besonders wichtig für HG-Besucher, deren mitgebrachte Assets noch nicht in der Datenbank des Zielgrids erfasst worden sind.


3. Ist der Veranstaltungsort in einem geschlossenen Raum (Haus) , empfiehlt es sich, die Viewer-Sichtweite zu reduzieren sowie Schatten zu deaktivieren. Wer Probleme mit vielen Partikeln aht (z.B. den allseits beliebteb Party-Poofern) kann auch zusätzlich die Partikel-Anzahl im Viewer reduzieren. Diese Tipps helfen nicht allgemein gegen Lag; sie helfen nur dem jeweiligen Nutzer selbst seine (Lag-)Situation zu verbessern.

4. Beginnt die Veranstalung zu einer festen Uhrzeit, sollten sich die Gäste frühzeitig und etwas zeitversetzt einfinden (je nach Event eine bis eine halbe Stunde vorher), da jeder HG-Gast außer sich selbst auch sein komplettes Inventar hinter sich herzieht, das im neuen Grid erst geladen werden muss (was je nach Größe des einzelnen Inventars auch schon wieder einiges an Datenvolumen ist).



N I C H T   hilfreich sind auf jeden Fall pausenlose Kommentare, wie schlecht alles läd, wie schwer man sich bewegen kann, dass der Simulator kaputt ist, die Gridsoftware sowieso nichts taugt, der Gridadmin dieses und jenes hätte anders machen sollen und - weil es so "schön" ist - das Ganze in Endlosschleife wiederholen .....


Solches Verhalten macht nur extrem schlechte Stimmung - und eigentlich kommen wir doch an Parties zusammen um Spaß zu haben, oder sehe ich das falsch? ^^
Antworten }
#2
Ich schliesse mich vol deinen worten an liebe bink
Antworten }
Thanks given by: Achim , Gisela Daniels , Kai Baer , Dina
#3
Hallo Bink du hast mir aus der Seele gesprochen ( geschrieben ) es ist schade und Traurig .

Wir sind doch alle Erwachsene
 oder .





Antworten }
Thanks given by: Gisela Daniels , Kai Baer , Dina
#4
Es tut mir sehr leid, dass alles so schief lief, ich hätte Scripte ausmachen sollen, aber habe ich vergessen, war zu sehr durch den Wind.
Vielen Dank an alle, die erschienen sind, um mit uns zu feiern, auch im Namen von Suzan.
Wir feiern nach, nächsten Sonntag, der 09.02. auf einer leeren Sim namens "from dusk til dawn" um 20.oo Uhr und laden Euch alle herzlich ein.

Zum Thema: Das Voice hatte ich nur wegen dem Priester an, normal ist es immer aus. Der TechTalk hat mir nicht geholfen, weniger nervös zu sein oder eine Entscheidung zu treffen, ob man vielleicht umzieht. Denn in dem Moment hilft es nicht, dass die Grid-Software veraltet ist, weil man die in dem Moment nicht ändern kann. Sie wird geändert, zeitnah, aber das Hauptproblem war, dass die Sim eben eine Wohn-Sim ist und ich das falsch geplant habe.

Namaste!
Ich habe noch nie im Leben etwas Gescheites gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.

Antworten }
Thanks given by: Gisela Daniels , Kai Baer , Bink Draconia , Dina


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste