Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einfach nur DREIST
#1
Einen anderen Betreff konnte ich leider nicht wählen. Mir ist klar, dass dieses Thema immer schon diskutiert wurde und auch in Zukunft immer präsent sein wird. Ich bin ein wirklich gutmütiger Mensch und unterstelle nicht gleich Absicht aber heute?

Eine Userin von uns war gestern auch mal ein wenig unterwegs im Opengrid. Dabei ist sie auf folgender Sim gestrandet: 

Shopping Centre, Riverford (137, 72, 23) - Generell @ http://craft-world.org:8002

Hier hat sie in einem Laden bekannte Sachen gefunden. Bekannt daher, dass diese aus unserem Grid sind. Sie wurden aber nicht nur einfach „geklaut“ und dann bearbeitet neu weitergegeben. Man hat hier einfach mal KOMPLETT die Vendoren mitgenommen, mit den original Bildern (wo auch noch das Logo drauf ist) und mit den Sachen drinnen exportiert und dann komplett auf seinen Namen importiert. DAS finde ich nicht nur wirklich dreist sondern schon komplett bescheuert.  Wenn man schon Sachen aus anderen Grid klaut könnte man sich doch zumindest die Mühe machen, diese zu ändern. Ich habe die DAME mal angeschrieben aber bisher keine Antwort erhalten.
 
Zur kleinen Info noch für die, die es interessiert:
Beim weiteren durchstöbern der Läden bin ich auf viele Sachen gestoßen, die ich aus anderen Grids her kenne. Bei einigen ist es ja nicht schwer, ist ja auch Logo und Name drauf.
Aber vielleicht haben diese ja der DAME die Genehmigung gegeben, diese Sachen einfach mitzunehmen und auf ihren Namen zu importieren. WIR haben es nicht !!!

P.S. Dekogegenstände wurden auch gleich mitgenommen und schön im Original mit Logo ebenfalls unter neuem Namen importiert

                                               Original                                                                                                           Fälschung
[Bild: foto2_001-original_001.jpg][Bild: foto2_001.jpg]


                                                       Original                                                                                                           Fälschung
[Bild: foto1_001-Original_001.jpg][Bild: foto1_001.jpg]
www.t-p-w.de
Hypergrid: thepublicworld.de:8002:tpw-start
Antworten }
#2
Ich kann deinen Frust gut verstehen, bin ja selber schon mehrfach auf sowas gestoßen.

Rechtlich kann man da nicht viel machen (und würden sicher auch die wenigstens wollen), aber ich denke das beste Mittel gegen solches Vorgehen ist schlichtweg das Veröffentlichen.

Zwar wurde ich bereits daraus hingewiesen, dass ich durch öffentliches Posten in einem Forum Abmahnanwälte auf OpenSim aufmerksam machen könnte, ob das tatsächlich eine Gefahr darstellt, kann ich aber nicht sagen. Ich respektiere einfach diese Ansicht und schreib selber nix mehr.

Dennoch bin ich der Meinung: wenn sowas passiert, so vielen Leuten wie möglich sagen - wenn nicht in einem Forum, dann inworld allen Freunden und Bekannten sagen. Je mehr Grid-Owner davon wissen, umso besser. Denn: bei meinem Zoff mit Astralia, die mich auch zunächst komplett ignoriert hatten, haben sie eingelenkt, nachdem mehrere Leute aus verschiedenen Grids dorthin marschiert sind und denen die Meinung gegeigt haben....

In dem Sinne, ich hoffe, du kannst dich mit betreffener Person einigen, ansonsten...: schick 'ne IM inworld, ich werd' dich gerne untestützen, so wie ich derzeit von meinen Freunden und Bekannten unterstützt worden bin...
Ich weiß nichts - und selbst das ist nicht sicher! Tongue

kroatan.de:8002
Antworten }
#3
Wink 
Wenn ich hier schon so etwas anprangere möchte ich natürlich auch mitteilen, wenn es tolle und schnelle Lösungen gibt.
 
Nachdem ich die Userin angeschrieben habe, die die Sachen aus unserem Grid – ich nenne es mal „genommen“ hat -  und diese sich nicht bei mir gemeldet hat, habe ich die Simownerin angeschrieben (sie hat ja die Shops vergeben). Zwei Tage später schrieb sie mich nicht nur an, sondern kam zusammen mit dem Grid-Owner aus Craft-World zu uns. Wir besprachen das ganze, sie prüften das ganze. Nachdem wir beweisen konnten, dass es sich hier um unsere Sachen handelt, entschuldigte man sich mehrmals bei uns und schon am nächsten Tag, waren die Sachen aus dem Grid gelöscht.
Kommunikation kann so einfach sein und auch im Opengrid kann man solche Dinge souverän und schnell lösen. Vielen Dank an Craft-World.
www.t-p-w.de
Hypergrid: thepublicworld.de:8002:tpw-start
Antworten }
#4
Weisst Marina, das Problem ist das es Hip ist einen Shop mit tollen Sachen bereitzustellen, nur manche Leute leider keine Fähigkeiten haben diese selbst zu erstellen. Ich finde das traurig.


Dabei ist dieses Vorgehen gar nicht nötig. Wenn jemand zum Beispiel zu mir kommt und fragt ob er manche meiner Sachen bei sich verkaufen darf, so habe ich bisher immer ja gesagt, sofern meine eigenen Rechte dieses erlauben.

Und ich kenne viele anderen Ersteller die auch so freizügig sind.
Antworten }
Thanks given by: Icelady Pearl , Achim , Dina
#5
Ich glaube, wenn alle Leute, die tolle Sachen in hippe Läden stellen, diese Sachen auch noch allesamt selber herstellen müssten, gäbe es viel weniger hippe Läden. Big Grin
Für mich als Shop-Betreiber oder 'Freebie-Reseller' sieht das Problem ganz  anders aus.

Bei etlichen Sachen steht der Ersteller nicht mehr in dem Artikel drin, weil der zu oft quer durchs Hypergrid gewandert ist. Dann haben in verschiedenen Grids verschiedene User dieselbe UUID, was Probleme machen kann. (Wir haben z.B. Hairbases von Arielle in unseren Läden, aber sie hat nie welche gemacht oder hochgeladen. Soll ich die Hairbases jetzt aus den Läden nehmen lassen, nur weil wir nicht wissen, wer die eigentlich mal gemacht hat?)
Wenn ich ein Objekt aus einem anderen "unbekannten" Grid rezze und der Server kennt die UUID als die von "Jemand anders", wird "Jemand Anders" als Ersteller reingeschrieben.
Zusätzlich kann es auch passieren, dass eine OAR versehentlich so hochgeladen wird, dass der Grid-Owner als Ersteller erscheint. Und natürlich gibt es haufenweise geklaute Sachen.

Als Shop-Betreiber ist man folglich darauf angewiesen, dass einer erscheint und sagt: "Dieser Gegenstand ist von mir, aber ich habe den nie fullperm herausgegeben."
Oder umgekehrt, ich muss Leute anschreiben: "Diesen Gestand hab ich gebaut und er muss fullperm und copy sein, ändere das bitte!"
Von daher denke ich, sollte man nicht primär dem Shop-Owner unterstellen, er würde rum rennen und Sachen klauen, sondern lieber einen netten Brief schreiben und darauf hinweisen, dass er sozusagen Diebesgut verkauft.
Ich wäre da jedenfalls ziemlich froh, aber mir ist das zum Glück noch nie passiert. 

LG
Antworten }
Thanks given by: Achim , Dina
#6
(05.07.2017, 14:57)Otto vonOtter schrieb: Ich glaube, wenn alle Leute, die tolle Sachen in hippe Läden stellen, diese Sachen auch noch allesamt selber herstellen müssten, gäbe es viel weniger hippe Läden. Big Grin
Für mich als Shop-Betreiber oder 'Freebie-Reseller' sieht das Problem ganz  anders aus.

Bei etlichen Sachen steht der Ersteller nicht mehr in dem Artikel drin, weil der zu oft quer durchs Hypergrid gewandert ist. Dann haben in verschiedenen Grids verschiedene User dieselbe UUID, was Probleme machen kann. (Wir haben z.B. Hairbases von Arielle in unseren Läden, aber sie hat nie welche gemacht oder hochgeladen. Soll ich die Hairbases jetzt aus den Läden nehmen lassen, nur weil wir nicht wissen, wer die eigentlich mal gemacht hat?)
Wenn ich ein Objekt aus einem anderen "unbekannten" Grid rezze und der Server kennt die UUID als die von "Jemand anders", wird "Jemand Anders" als Ersteller reingeschrieben.
Zusätzlich kann es auch passieren, dass eine OAR versehentlich so hochgeladen wird, dass der Grid-Owner als Ersteller erscheint. Und natürlich gibt es haufenweise geklaute Sachen.

Als Shop-Betreiber ist man folglich darauf angewiesen, dass einer erscheint und sagt: "Dieser Gegenstand ist von mir, aber ich habe den nie fullperm herausgegeben."
Oder umgekehrt, ich muss Leute anschreiben: "Diesen Gestand hab ich gebaut und er muss fullperm und copy sein, ändere das bitte!"
Von daher denke ich, sollte man nicht primär dem Shop-Owner unterstellen, er würde rum rennen und Sachen klauen, sondern lieber einen netten Brief schreiben und darauf hinweisen, dass er sozusagen Diebesgut verkauft.
Ich wäre da jedenfalls ziemlich froh, aber mir ist das zum Glück noch nie passiert. 

LG

Otto ich stelle immer nur Sachen bei mir rein, die ich selbst mache- oder wo die Rechte absolut geklärt sind und die ich in meinen Produkten mit eingebaut habe (wie zum Beispiel Mesh von cadnav.com). Daher scheiden in der Regel Dinge aus die irgendwo aus dem Hypergrid sind, denn da hast absolut Recht- das vorhandene Rechtesystem ist absolut ungeeignet den Ersteller und dessen Lizenzbedingungen richtig abzubilden.
Antworten }
Thanks given by:
#7
(07.07.2017, 10:25)Tron Mcp schrieb: Otto ich stelle immer nur Sachen bei mir rein, die ich selbst mache- oder wo die Rechte absolut geklärt sind und die ich in meinen Produkten mit eingebaut habe (wie zum Beispiel Mesh von cadnav.com). Daher scheiden in der Regel Dinge aus die irgendwo aus dem Hypergrid sind, denn da hast absolut Recht- das vorhandene Rechtesystem ist absolut ungeeignet den Ersteller und dessen Lizenzbedingungen richtig abzubilden.

Wenn ich nur selbstgebaute Sachen in meinen Läden hätte, wären eine Menge Leute nackt.
Mein Primärziel ist es, Leute aus SL wegzulocken, denn die schmeißen ihre Kohle einer großen amerikanischen Firma in den Rachen, die sich einen Dreck um Datenschutz schert, statt die Pinunze an deutsche Kleinstunternehmer zu verteilen.
Hauptgegenargument ist immer: "In dem Opensim gibt es keine Meshklamotten und mein Avatar sieht Scheiße aus."
Ich bin jetzt in der glücklichen Lage, zu sagen: "Das stimmt nicht. Ich betreibe mehrere Läden mit Meshklamotten und habe LMs zu noch zehn anderen Plätzen, so viele Klamotten kannst du im Leben nicht anziehen!"
Das hat für mich Vorrang. Der Zweck heiligt die Mittel.

LG
Antworten }
Thanks given by: Achim , Icelady Pearl
#8
moin, den Ärger auf moralischer Seite kann ich nur zu gut verstehen.
In einem SL Forum gabs auch einen Thread der aufzeigte das die Liebe beim Thema Geld und Eigentumsrechten immer aufhört. Deshalb bin ich der Meinung OpenSim und Geld, Besitz und Eigentumsrechte, das kann gar nicht gut gehen.

Ich schrieb dazu Folgendes:

Kommerziell gesehen denke ich, ist man in SecondLife besser aufgehoben als in OpenSim, das passt wegen der technischen Möglichkeiten gar nicht zusammen. Wer Sachen nehmen möchte wird sie sich nehmen ungeachtet von copyright Hinweisen oder sonstigen Absicherungen, die nur dazu führen das es ein Gerangel um Beweisfähigkeit gibt. Wer glaubt RL ähnlich mit einem Geschäft in OpenSim wirklich Geld zu verdienen ist denke ich auf dem Holzweg. Die Thematik Geld und Eigentum in OpenSim wird immer für Ärger sorgen.

Klar kann man ein Moneymodul einrichten. Ist auch legitim. Das Problem ist m.E. gar nicht das Jemand Geld auf seinem OpenSim Grid einstellen kann, einen TipJar aufstellt oder nen paypal Button präsentiert.
Opensim ist für den Betreiber eines Grids ja auch mit Serverkosten verbunden. Es ist m.E. durchaus OK diese Kosten auf Einwohner umlegen zu wollen oder Dinge die man erstellt hat zu verkaufen. *do what you want Aber du musst mit den Auswirkungen leben können.

Ich sehe die Problematik in der schwierigen Vereinbarkeit von zwei Gesellschaftsmodellen die sich hier treffen und natürliche Interessenskonflikte haben.

In OpenSim werden User wie im Beispiel Linda Kellie offen denunziert weil sie hochwertige Dinge herstellen, die kostenlos abgegeben werden. Die kommerziell orientierten Verkäufer werfen diesen vor, sie würden ihr Geschäft damit schädigen. Warum bleiben diese dann nicht in SL?
Ganz einfach in SL muss man bezahlen für jede Textur jeden Upload und jede Menge echtes Geld für Prims und Land.

Der Gedanke SLer nach OS zu holen schön und gut aber. In letzter Zeit wächst die Community in Opensim, scharenweise kommen SLer an und denken das funktioniert dort so wie in SL, der Kommerz greift um sich, das erste was getan wird ist das Geldmodul zu implementieren, wozu? Die Differenzen werden nur grösser dadurch. Wo kommen wir denn hin wenn wir uns nur noch mit Argusaugen betrachten, nur in Konkurrenz denken, Kontrollen und Beweisverfahren führen und sogar mit Rechtsstreits drohen oder diese gar anzetteln. Das ist genau die Welt die ich im OpenSim nicht suche.

OpenSim gefällt mir persönlich im Sinne eines Gesellschaftssystems, das nicht kommerziell orientiert ist und aus Geben und Nehmen besteht.

Wir sind in der realen Welt schon so unter dem Scheffel des schnöden Mammons.
Opensim muss keine klassische kommerziell orientierte Oberfläche sein, auch wenn es das sein kann.
Mein Standpunkt ist, dass kommerziell orientierte Gesellschaftssystem kann auch gleich in ScondLife bleiben. Und wer im OpenSim kommerziell arbeitet ok, aber man muss dann auch nicht fullperm Hersteller anfeinden. Das ist nämlich häufig der Fall und die Kehrseite der Medaille.

Ich bin mir bewußt, dass Dinge, die 'for free' angeboten werden, von anderen auch für deren kommerzielle Zwecke genutzt werden. Das passiert innerhalb von OpenSim und auch von OpenSim zu SL.
Einziges Gegenmittel wäre nichts zu veröffentlichen, denn Moral ist dem kommerziellen Gedanken nichts wert.

Ich sehe OpenSim als Hobby und Weiterentwicklung meiner Fertigkeiten, verbringe Zeit mit netten Leuten und kann es mir leisten. In Secondlife bin ich zwar auch noch aber wenn ich bedenke wieviel tausende echte Euro ich in 10 Jahren in SL verbraten habe *phew.
Ich bin sehr froh darüber derzeit in Opensim zu Hause zu und 'mein eigener Herr' zu sein. Mich interessieren Primgrenzen nicht. Der Kreativität ist keine Grenze gesetzt.

Man kann und sollte natürlich die Grids nicht isolieren. So nach dem Motto du kommst hier nicht rein wir gehören zur Gesellschaft x oder y. Hier kommerziell und da freies OpenSim. Es soll ja jeder dorhin können wo er/sie hin möchte. Aber genau das passiert u.a. bei dem Versuch seine Sachen zu schützen. Es wird diesen Konflikt weiter geben und es wird immer welche geben die rummeckern oder andere für ihre Einstellung denunzieren.

Das einzige was man persönlich tun kann ist, sich zu entscheiden und sich dann nicht darüber zu beschweren.

Faktisch gesehen gibt es aus meiner Sicht KEIN Mittel eine Absicherung von Eigentum zu schaffen.

Dennoch ist es aus moralischer Sicht unangenehm wie dreist manche beim Datenklau vorgehen und überhaupt gar keine Wertschätzung Jenen gegenüber haben, die mit viel Arbeit, Zeit und Hingabe die Artikel hergestellt haben.
LG Arielle
Antworten }
Thanks given by: Darklady_Kyla , Icelady Pearl
#9
Einfach die User sperren die klauen.
Wenn das nichts nützt das ganze Grid sperren.
Oder noch besser gleich den Firestorm sperren.

Natürlich kann man auch eine Kombination der genannten sperren.
[Bild: attachment.php?aid=2009]
Antworten }
Thanks given by: Sylvia Koeln , Achim
#10
Langfristig wird man zwei nicht miteinander verbundene Hypergrid-Welten haben, eine mit Geld und eine ohne. Arielle hat recht, es sind 2 verschiedene Gesellschaftssysteme, die nicht zusammenpassen. Das wurde in der Realität ja schon bewiesen.
Was ich legitim finde, sind Grids, wo man hin kommt und erstmal 1.000.000 Spielgeld hat. Die Sachen kosten dann 1 Spielgeld und so kann der Grid-Owner nachvollziehen, was die Leute brauchen und mögen. Es gibt zwar Geld, aber jeder ist Millionär und das Geld kann nicht in reales Geld umgetauscht werden.

Ein Grid-Owner kann die Serverkosten auf die Mieter umlegen und das tun die meisten. Wenn ich jetzt hier auch noch um Tips angebettelt werde, gehe ich auf keine Party mehr. Wer Sachen verkaufen will, kann das in SL tun - nee, kann er eben nicht, denn dann kommt ja raus, dass die Sachen aus SL geklaut sind.
SL-er, die Geld verdienen wollen, brauchen wir hier ganz bestimmt nicht, aber Leute die Spaß haben wollen oder die mit Texturen herumexperimentieren wollen. Ich lade manchmal 10 Texturen hoch, bis so ein Alpha perfekt passt oder bis ich mit einem T-Shirt zufrieden bin. In SL müsste ich nun 100L dafür verlangen und das würde ich auch tun. Bzw. das tue ich.

Sachen, die kostenlos und fullperm sind, haben den Vorteil, dass sie sich schneller entwickeln. Wenn ich mir anschaue, wie flink es jetzt mit Bento und den ganzen Appliern dazu voran geht, das würde ein einzelner Mensch gar nicht schaffen. Und diese Applier sind dieselben wie die für die Mesh-Bodies. Alles ist kompatibel, ich kann einen Bento-Kopf anziehen, einen Adonis-Body und Füße von Freya und die reagieren auf dieselbe HUD. Falls nicht, ändere ich die Bodies und die HUD.
In SL bin ich immer angefressen mit Mesh-Bodies, weil ich meine eigene Haut nicht drauf ziehen kann und ich die Haut der Bodies aber auch nicht auf den Default Avatar ziehen kann. Ich muss es also rippen, um es modifizieren zu können. Das kostet außerdem viel Zeit und ist extrem doof, wenn ich 10 echte Euros ausgebe.
Dieses Problem gibt es hier nicht, weil normale Skin-Templates auf die Mesh-Bodies und auf die Bentos passen. Auch Tattoo-Templates oder irgendeine Layer-Hose. Alles passt zusammen, weil nicht jeder seine eigene HUD scripten muss, denn es gibt schon eine und die haben alle.

Linda Kelly wurde früher von SL-ern runtergemacht und jetzt, wo sie ihre Sachen nicht mehr verschenkt, von den anderen. Ich glaube, die sollte man einfach in Ruhe lassen in ihrem Canadien Grid, sie hat genug für die Community getan.

Grüße
Antworten }
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste